Dagmar Kapfer
Präventionscoaching & schamanische Energiemedizin

Die Sprache der Natur

Heilkräutertee für deine Gesundheit

Dank ihrer Komplexität sind heilende Pflanzen und Kräuter schon seit Jahrtausenden wegen ihrer Wirkung bekannt und sie haben sicher schon sehr viele Menschenleben geheilt und gerettet.

Jeder Mensch leidet von Zeit zu Zeit unter einer Erkrankung oder einer vorübergehenden Störung, beispielsweise des Verdauungssystems. Das ist wichtig, um auf den aktuellen Lebensstil aufmerksam zu machen und um eventuell ernsthaften Erkrankungen vorzubeugen. 

Bei einer Erkrankung des menschlichen Organismus ist das Immunsystem alarmiert, welches die Erreger, die zu dieser Krankheit führten, eliminiert. Daher sollten wir uns richtig gut um unseren Körper und das Immunsystem kümmern. Z.B. mit Kräutern wie Vogelmiere, Gänseblümchen, Zistrose, Schlehe, Sanddorn, Hagebutte etc.

 Es gibt auch Kräutertee-Sorten, die nicht zu Heilzwecken, sondern ausschließlich des guten Geschmacks wegen genossen werden. Gekühlt eignen sie sich hervorragend als Durstlöscher und Erfrischungsgetränk.

Das Grundrezept für Kräutertee ist ganz einfach

Die frischen oder getrockneten Kräuter, im Allgemeinen 1-2 Teelöffel pro 1/4l, sonst nach Rezept, werden kleingeschnitten oder mit den Fingern zerbröselt, mit sprudeln kochendem Wasser übergossen und abgedeckt. Etwa 10 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und trinken. Durch das Abdecken wird  verhindert, dass flüchtige Wirkstoffe verloren gehen.

Gerne auch mit Honig süßen. Man kann die Teemenge für einen Tag auch morgens vorbereiten und in eine Thermoskanne füllen.

Die bessere Wahl und auch der feinere Geschmack ist ihn vor jeder Einnahme frisch zuzubereiten.


Mit der Natur verbunden – Kraft schöpfen, Heilung finden.

Teekarte.pdf (3.76MB)
Teekarte.pdf (3.76MB)
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos