Dagmar Kapfer
Gesundheitsberatung für die Frau von Heute

Kochen im Einklang mit der Natur

 Kennen Sie "Grüne Wichtelknödel mit Schafskäse"? oder "Feenkekse"

oder möchten Sie gerne die Heilkraft von Obst und Gemüse kennen lernen?

Sich mit der Wildnis vertraut machen und neue Wege gehen.


Meine Gesundheitsberatung ist sozusagen "back to the roots".

Wilde Impulse

Leckere Bärlauch-Rezepte - April und Mai sind die Bärlauchmonate

Bärlauch wirkt, ähnlich wie der Knoblauch, entgiftend und blutreinigend. Wie so viele Frühjahrskräuter hilft er auch, den Übergang vom Winter in das Frühjahr gut zu meistern und die Frühjahrsmüdigkeit zu überkommen.

Die Blätter des “wilden Knoblauchs” versorgen den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, verlieren aber auch den Großteil ihrer Wirkstoffe, wenn sie getrocknet werden.

Ich stelle meine Bärlauchvarianten am liebsten mit frischgepflückten Blättern direkt nach dem Waldspaziergang her. Natürlich kannst du Bärlauch auch auf dem Markt kaufen oder er wächst auch sehr gut im Garten. Bärlauch vor der Weiterverarbeitung gut waschen und trocken schütteln.

Bärlauch-Pesto

Dieses Pesto ist im Handumdrehen hergestellt, mit einem Minimum an Zutaten.

Du benötigst für 1 kleines Gläschen:

150 g Bärlauch, 3 EL Olivenöl, 1 EL Pinienkerne (in der Pfanne leicht rösten), 50 g Käse, Salz und Pfeffer

So gehst du vor:

Bärlauch mit dem Wiegemesser klein schneiden, mit dem Olivenöl, den Pinienkerne, Käse und Salz im Blender oder mit dem Pürierstab zu grellgrünem Pesto verarbeiten.

Spaghetti mit Bärlauch Pesto, hm das schmeckt einfach köstlich und ist schnell gekocht.


Wildkräuter

als Tee oder kleingehackt wie Petersilie oder als Blüten schön dekoriert auf unserem Essen -

es gibt so viele schöne und wohlschmeckende Ideen, die natürlichen Heilmittel von Mutter Natur zu verspeisen.

Übrigens: Die Brennnesseln sind hilfreich für alle, die mit Allergien zu tun haben.

Brennnesseln kennt jeder! Und frische Brennnessel z.B. als Tee ( ca. 2 Minuten ziehen lassen) ist so köstlich und entschlackt.

Im Winter nehmen ich das getrocknete Kraut.

Nachmittags einen Tee aus Brennnessel, Pfefferminze und Ingwerwurzel  trinken, verbessert den Zugang zu Ihrer Intuition.

Dieser Tee erfreut Ihre Leber:  Klettenwurzel, Rotklee, Löwenzahn und Brennnessel


Mein Angbeot

  • Teemischungen oder Einzelsorten -  gerne können wir auch Ihre individuelle Mischung zusammenstellen
  • Tinkturen für Magen, Darm, Leber und Herz (Tinkturen schmecken wie Medizin)
  • daher mag manch einer lieber Kräuterelexiere trinken wie den Rhöner Kräuterkobold nach einer alten Rezeptur


Kochen und leben im Einklang mit der Natur unterstützt natürliches Gesundbleiben.


Wer weiß, vielleicht sind Sie ja schon ein Rhöner Kräuterkobold?

Sie spazieren durch  Wiesen und Wälder und fülen Ihren geflochtenen Weidekorb mit Brennnesseln, Giersch, Löwenzahn, Gänseblümchen, Hollunderblüten, Lindenblüten . . .

um Marmelade zu kochen, für einen Wildkräutersalat, für Tee oder . . .

Schicken Sie mir doch Ihr Lieblingsrezept oder Fotos oder erzählen Sie uns von Ihren Abenteuern mit den Kräutern.
Gerne per E-Mail oder auf Facebook. Danke.

 


 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos